16.10.2021 bis 23.10.2021

Tierische Schöpfung

Die Welt aus Sicht der Tiere

Wir wollen uns in diesem Jahr mit der christlichen Tierethik beschäftigen. Tatsächlich mutet es ange­sichts der Tatsache, dass sich das Leben auf diesem Planeten ca. drei Milliarden Jahre ohne den Men­schen entwickelt hat und es keinen Platz auf der Erde gibt, an dem die Tiere nicht vor uns da waren, nicht nur grotesk an, daran zu glauben, es sei hauptsächlich der Mensch, an dem Gott Gefallen gefunden habe. Wir nehmen einen Schöpfergott an, für den alle Mitgeschöpfe des Homo sapiens ledig­lich für Statistikrollen vorgesehen waren und das Gesamt des Ökosystems Erde die relativ bedeu­tungslose Kulisse für den Auftritt des "eigentlichen" göttlichen Partners darstellt. Innerhalb der aktuellen Biodiversitätsdebatte wird die Frage diskutiert, wie viel Artenvielfalt nötig und wie wenig möglich ist, soll das Ökosystem Erde stabil bleiben. Der Ansatz der theologischen Zoologie rückt ebenso die Würde des Tieres wieder in das Blickfeld, als auch die Achtung des Menschen vor dem Tier als schöpfungsgerechtes Verhalten.

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
212263
Datum / Uhrzeit
16.10.2021 09.00 Uhr bis
23.10.2021 22.00 Uhr
Ort
Familienferienstätte "Alter Leuchtturm"
Kosten
595,00 €
Ansprechperson
Winsel, Andrea
Telefon
02304/755-373
Programm
Download
 
Anmeldung