25.03.2021 bis 28.03.2021

Weiblich, männlich, divers - Wer, was, wie bin ich eigentlich?

Das in der Gesellschaft verankerte binäre Geschlechtsmodell, das ausschließlich nur männlich und weiblich kennt, benachteiligt Menschen, die sich nicht eindeutig geschlechtlich verorten können oder wollen, und stellt deren Existenz infrage. Es führt zur Ausgrenzung derjenigen Menschen, deren Geschlecht, Geschlechtsidentität oder Geschlechtsausdruck nicht den sozialen Erwartungen entspricht, und hindert sie an der freien Entfaltung ihrer Persönlichkeit. Wir laden ein zu einer Suchbewegung in das Stift Börstel, zu dem, was wir „Identität“ nennen, zu neuen Blickwinkeln. Wir möchten Mut machen, mal quer zu denken und zu fühlen und christliche Spiritualität dabei als Stärkung zu erleben. Mit Elementen aus der Gestalttherapie, der Supervision, dem Systemischen Coachings werden wir uns den persönlichen Fragestellungen widmen. Dies geschieht in Einzel- und Gruppenarbeitsphasen. Diakon und Sozialpädagoge Christian Graf und Gestaltherapeutin und Heipraktikerin für Psychotherapie Margret Hilleringmann führen durch die Tagung. Die Kosten betragen 520 Euro inklusive Verpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer im Stift Börstel - Börstel 1 - 49626 Berge.

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
212202
Datum / Uhrzeit
25.03.2021 11.00 Uhr bis
28.03.2021 14.00 Uhr
Ort
Stift Börstel
Ansprechperson
van Meegen, Kathrin
Telefon
02304/755-308
Programm
Download
 
Anmeldung