#19 Berliner Klimagespräch:
Raus aus Öl und Gas!
Der Gebäude- und Wärmesektor auf dem Weg zur Klimaneutralität

Der Gebäudebestand gehört mit seiner Wärmeversorgung zu den problematischsten Sektoren im Klimaschutz. Durch Russlands Krieg gegen die Ukraine steigt die Dringlichkeit noch weiter. Gleichzeitig gilt es, sozial gerechte Antworten auf steigende Mieten zu finden und den Fachkräftemangel zu beheben. Diskutieren Sie mit uns über mögliche Lösungen beim #19 Berliner Klimagespräch am 13. Juni.

19. Berliner Klimagespräche, Klima-Allianz Deutschland, Instagram
Datum:  13. Juni 2022
Uhrzeit:   18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Online, bitte hier anmelden


Seit Jahren stagnieren die Emissionen – der Gebäudesektor verfehlt bereits zum zweiten Mal in Folge die Vorgaben aus dem Klimaschutzgesetz. Die bisher vorgelegten Maßnahmen der Ampel reichen bei Weitem nicht aus, um die Lücke zu schließen. Durch Russlands Krieg gegen die Ukraine steigt die Dringlichkeit noch weiter, die Gebäudewärme fossilfrei zu gestalten und sich von problematischen Abhängigkeiten im Energiebereich zu befreien.

Neben den klimapolitischen Herausforderungen spielt die soziale Frage eine große Rolle im Gebäudesektor. Steigende Mieten und eine gerechte Aufteilung des CO2-Preises zwischen Vermieter*innen und Mieter*innen sind nur zwei der drängendsten Aufgaben.

Wie schaffen wir die Abkehr von fossilen Heizungen? Welche Vorschläge gibt es, um den Energieverbrauch zu senken und die Effizienz zu steigern? Wie setzen wir energetische Sanierungen angesichts des Fachkräftemangels um? Diesen und weiteren Fragen rund um den Gebäudesektor möchten wir im Rahmen des #19 Berliner Klimagesprächs mit Ihnen nachgehen.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Sören Bartol, Parl. Staatssekretär Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen 
  • Dr. Melanie Weber-Moritz, Bundesdirektorin Deutscher Mieterbund
  • Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin Deutsche Umwelthilfe
  • Dr. Sebastian Bolay, Bereichsleiter Umwelt, Energie und Rohstoffe Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V.

Moderation: Heike Holdinghausen, Redakteurin taz
Begrüßung und Einführung: Dr. Christiane Averbeck, Geschäftsführende Vorständin Klima-Allianz Deutschland

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit unseren Mitgliedsorganisationen der Deutschen Umwelthilfe, dem Deutschen Mieterbund, der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt sowie dem Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen statt.

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellund erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Bitte melden Sie sich unter diesem Link für die Veranstaltung an. Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Die offizielle Einladung zum 19. Berliner Klimagespräch finden Sie hier

Das Institut für Kirche und Gesellschaft
der EKvW (IKG)
gehört zu den Gründungsmitgliedern
der Klima-Allianz Deutschland.
Klaus Breyer, Leiter des IKG, ist Sprecher
der Klima-Allianz Deutschland.

 

 

 

2021_09_07_Breyer_Klaus_Porträtbild

Klaus Breyer, Leiter des IKG und Sprecher der Klima-Allianz Deutschland

Kontakt

Klaus Breyer
02304 / 755 300
klaus.breyer@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte