Neues Gesicht im Programm NesT

Seit dem 1. Januar 2022 ist Axel Rolfsmeier neuer Mitarbeiter im Projekt „Neustart im Team – NesT“.

Rolfsmeier, der seit 2014 im IKG im Fachbereich 2, insbesondere die Themenfelder Quartiersarbeit und Nachhaltigkeit in unterschiedlichen Projekten bearbeitet hat, wechselt in den Fachbereich Flucht, Migration, Integration und kommt damit zurück zu einem Thema aus seiner Berufsbiografie.

„Meine erste Stelle als Sozialarbeiter war für vier Jahre in einem Flüchtlingswohnheim in Dortmund. Dort haben wir im Team mit Ehrenamtlichen die Menschen vor Ort betreut und die Stadtteil- und Vernetzungsarbeit organisiert.“ berichtet er. Diese Erfahrungen kommen ihm nun zugute. Die Ausbildung und Begleitung von ehrenamtlichen Mentor*innen gehört zu seinen Aufgaben. „NesT ist ein tolles Programm – es bietet Menschen die Möglichkeit eines sicheren Zugangs nach Deutschland, es bietet eine echte Perspektive in Form eines Resettlement und bietet Menschen hier in Deutschland die Chance sich im Team mit anderen sozial zu engagieren:
„Eine tolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue und die ich gerne mit meinen Kolleg*innen weiter ausbauen und als festen Arbeitsbereich im IKG etablieren möchte“, beschreibt Rolfsmeier seine Pläne.

Projektlogo_NesT

Aufgebaut wurde NesT von Pfarrer Edgar L. Born, der am 01.04.2022 in den Ruhestand tritt (dazu an anderer Stelle, in einem anderen Newsletter, mehr und eine Würdigung von Pfarrer Edgar L. Born und seinem Dienst in der Ev. Kirche).

Mehr zur NesT auf www.neustartimteam.de

Kontakt

Axel Rolfsmeier
02304 / 755 348
axel.rolfsmeier@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte