Netzwerk Gemeinwesendiakonie und Quartiersarbeit

in Rheinland-Westfalen-Lippe (NGQ RWL)

Kirchengemeinden und Diakonie sind an vielen Orten des Gemeinwesens aktiv – im Quartier, im Stadtviertel oder in der Dorfgemeinschaft – und nehmen die Nachbarschaft als ihr Handlungsfeld wahr. Im Blick auf die Menschen, die vor Ort leben, stellen sich konkrete Fragen:

Was brauchen Menschen und was gestalten sie für ihr eigenes Lebensumfeld mit? Was können Kirchengemeinden und Diakonie dazu beitragen, dass Menschen gut vor Ort leben, gut zusammenleben können? Welche Handlungsansätze und Methoden, aber auch welche Haltungen braucht es, damit ein gutes Zusammenleben gestärkt werden kann?

NGQ Logo

Wie gestalten wir Sozialräume mit?

Aus dieser Perspektive heraus entwickeln kirchliche Akteur*innen in Kooperation mit anderen Aktiven im Quartier den Ansatz der Quartiersarbeit und der Gemeinwesendiakonie als hilfefeldübergreifenden und raumbezogenen inklusiven Strategie- und Handlungsansatz weiter.

Teilhabe wird im Quartier konkret. Hier bündelt sich die Fülle gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen wie in einem Brennglas: der demografische Wandel, soziale Ungleichheiten, schwierige Wohnverhältnisse, Ausgrenzung und die Gefährdung sozialer, politischer und kultureller Vielfalt, Klimawandel und Nachhaltigkeit, Digitalisierung und vieles mehr.

Kirchliche Identität trifft vor Ort mit anderen Konfessionen, Weltanschauungen und Religionen zusammen. Die Vielfalt der Stimmen, die Begegnung und Beteiligung aller Gruppen macht Quartiersarbeit aus.

Das Netzwerk

Für dieses Handlungsfeld ist mit vielen Akteuren aus Kirche (auf der Fläche der EKiR in NRW, der EKvW, der Lippischen Kirche) und Diakonie, aus Instituten, Hochschulen und anderen i.d.R. evangelischen Trägern, das Netzwerk Gemeinwesendiakonie und Quartiersarbeit RWL (NGQ), als Austausch- Denk- und Entwicklungsplattform mit regionalem Zuschnitt entstanden.

Hier gibt es eine Basis des gegenseitigen Lernens, der wechselseitigen Unterstützung und der Weitergabe guter Praxisbeispiele.
Das Netzwerk und seine Mitglieder regen an und ermutigen, den Ansatz der Gemeinwesen- und Quartiersarbeit in Kirche und Diakonie zu etablieren.

Eine wichtige Chance liegt darin, sich der Potenziale der Zusammenarbeit zwischen diakonischen Einrichtungen und Kirchengemeinden stärker bewusst zu werden und sie systematisch zu fördern.

Das Netzwerk ermöglicht insbesondere die Organisation und Bündelung gemeinsamer Interessen sowie eine Stärkung der Verbindungen zwischen den verschiedenen kirchlichen und diakonischen Ebenen und weiteren Akteur*innen in den Kommunen. Dazu bietet das NGQ-RWL unter anderem ein jährliches Netzwerktreffen und weitere Austauschformate an.

Die unterschiedlichen Anliegen werden durch den Sprecher*innenkreis gebündelt, aufbereitet und vorangebracht. Der Sprecher*innenkreis besteht derzeit aus Vertreter*innen der Landeskirchen, der Kirchengemeinden, der Diakonie und der Caritas und anderen Aktiven aus dem Arbeitsfeld der Gemeinwesendiakonie und Quartiersarbeit.

Netzwerktreffen

Das letzte Netzwerktreffen fand statt am 16.05.2024 in der Evangelischen Tersteegen-Kirchengemeinde Düsseldorf. Die Dokumentation finden Sie hier. Das nächste Netzwerktreffen in Präsenz ist für 2025 geplant.

Kontakt

Hier können Sie sich für den Mailverteiler des Netzwerks anmelden:

e.selter-chow@diakonie-rwl.de

Wenn Sie Interesse an einer Beteiligung am Netzwerk und weitere Fragen haben, wenden Sie sich gern an unseren Sprecher*innenkreis:

Prof. Dr. Walter Becker, Kuratorium Citykirche Krefeld; walter.becker@ekir.de

Simone Enthöfer, Evangelische Kirche im Rheinland; simone.enthoefer@ekir.de

Hans Höroldt, Kirchenkreis Leverkusen (Sprecher des Netzwerks); hans.hoeroldt@ekir.de

Rolf Kappel, Caritas Witten, Quartiersarbeit Marienviertel; rolf-kappel@caritas-witten.de

Dr. Judith Kuhn, Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen; judith.kuhn@kircheundgesellschaft.de

Dr. Petra Potz, - location³, Berlin; potz@location3.de

Elisabeth Selter-Chow, Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (Sprecherin des Netzwerks); e.selter-chow@diakonie-rwl.de

Menschen Netzwerk Gemeinwesendiakonie