Familie und Beruf

Arbeiten gehen, erfolgreich sein, mit der Familie zusammenleben und private Kontakte und Hobbies pflegen: Dies alles miteinander zu verbinden, ist für viele Menschen ein sehr wichtiges, aber nicht leicht zu erreichendes Ziel im Leben. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass Arbeitgeber*innen eine gute Balance zwischen den verschiedenen Interessen ermöglichen und ihre Personalpolitik an den Lebensphasen der Mitarbeitenden orientieren.

(c)V+P Photo-Studio-Fotolia_151541715_M

Studien zeigen: Wer als Arbeitnehmer*in Familie und Berufsleben gut miteinander vereinbaren kann, ist motivierter und gesünder. Zudem ist in Zeiten des steigenden Fachkräftemangels die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiger Indikator für die Attraktivität des Arbeitsplatzes.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Diakonie Deutschland haben ein Evangelisches Gütesiegel Familienorientierung entwickelt. Damit können diakonische und kirchliche Einrichtungen ihre familienorientierten Angebote bedarfsgerecht weiterentwickeln und diese nach innen transparent und nach außen sichtbar gestalten.

Wie das konkret geht und was das Ev. Gütesiegel Familienorientierung ist, erfahren Sie in folgendem Kurzfilm.

Wenn Sie Fragen zu dem Ev. Gütesiegel Familienorientierung haben oder Ihre Einrichtung zertifizieren lassen möchten, können Sie sich gerne an Martin Treichel und Nicole Richter (Projektgruppe Ev. Gütesiegel) wenden.
Weitere Informationen finden sie bei der Führungsakademie für Kirche und Diakonie und der Diakonie Deutschland.

Kontakt

Nicole Richter
02304 / 755 324
nicole.richter@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte

Martin Treichel
02304 / 755 370
martin.treichel@kircheundgesellschaft.de
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte