28.01.2022

1700 Jahre Judentum in Deutschland

Im Jahr 2021 wurde einem besonderen Jubiläum gedacht: Seit 1700 Jahren gibt es jüdisches Leben in Deutschland. Diese Erkenntnis ist stark durch den Versuch der Judenvernichtung im Nationalsozialismus geprägt. Jüdinnen und Juden leben aber schon sehr lange in Deutschland, wie durch ein Dekret des Kaisers Konstantin aus dem Jahr 321 beweist.
Wie hat sich die Geschichte des jüdischen Volkes in Deutschland in dieser langen Zeit entwickelt, welche leidvollen, aber auch guten Erfahrungen gab es? Was führte in den letzten Jahrhunderten dann zu dem massiven Antisemitismus, der schließlich in den Gräueltaten der Nazis ausuferte? Welche Ansätze des Zusammenlebens sehen wir in der heutigen Zeit?
Vortrag mit anschließender Diskussion

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
222504
Datum / Uhrzeit
28.01.2022 19.00 Uhr bis
28.01.2022 21.30 Uhr
Ort
Ev. Kirchengemeinde Langendreer
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
Weyers, Karin
Telefon
02304/755-372
 
Anmeldung