23.05.2024 bis 24.05.2024

Bedingt friedensfähig?

Wie können wir die zivile Konfliktbearbeitung im In- und Ausland stärken?

Aufgrund der nicht planbaren Konsequenzen aus den im März im Bahnverkehr stattgefundenen bundesweiten Streiks wurde die Tagung in ein Online-Format verlegt.
Beim ersten Termin am 21. und 22. März standen die Zukunftsperspektiven Ziviler Konfliktbearbeitung im Ausland im Fokus. Der zweite Teil vom 23. bis 24. Mai setzt den Schwerpunkt auf Konfliktbearbeitung im Inland und die Frage, wie sich Ansätze aus der In- und Auslandsarbeit jeweils mit Impulsen befruchten und stärken können.

Friedliches Zusammenleben und Sicherheit sind in einer Welt im Umbruch massiv unter Druck geraten. Polykrisen fordern Politik und Gesellschaften gleichermaßen heraus: Welchen Stellenwert haben dabei zivile Ansätze für Krisenprävention und Konfliktbearbeitung heute? Damit steigt auch die Bedeutung des Themas Konflikt für die sozialwissenschaftliche Forschung. Gleichzeitig sehen alle Organisationen, die sich mit ziviler Konfliktbearbeitung und Friedensförderung in anderen Ländern befassen und alle, die dazu forschen, ein ähnliches Problem: Konflikte eskalieren, Gewalt nimmt zu (bis hin zu Krieg und Bürgerkrieg), die Bereitschaft, Konflikte konstruktiv auszutragen, sinkt.

Im Rahmen beider Tagungsteile werden Expert:innen, die sich mit der Analyse und Bearbeitung von Konflikten im Inland und im Ausland befassen, zu Wort kommen. Gemeinsam soll diskutiert werden, welche in den letzten Jahrzehnten etablierten Ansätze zu konstruktiver Konfliktbearbeitung weiterhin eingesetzt werden können und wo ein Umdenken und neue Ansätze nötig sind. Insbesondere soll auch reflektiert werden, ob und ggf. wie Ansätze aus der Inlandsarbeit neue Impulse für die Auslandsarbeit geben können und umgekehrt.

Das Programm erscheint ab Mitte April.

ONLINE

Anbieter
Evangelische Akademie Villigst
Nummer
240703
Datum / Uhrzeit
23.05.2024 16.15 Uhr bis
24.05.2024 13.00 Uhr
Ort
ONLINE-Veranstaltungen
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
Pietsch, Ulrike
Telefon
02304/755-325
 
Anmeldung