23.06.2022

Erhalt biblischer Stätten am Beispiel Jordanien

Die Länder, in denen die Geschichten der Bibel spielen, sind heute oft von Unruhe und Gewalt geprägt, sodass der Erhalt vieler archäologischer Stätten und Ruinen nicht einfach ist. Jordanien ist eine kleine Ausnahme, da dort die politische Situation den Umständen entsprechend stabil ist. So können dort die biblischen Stätten nicht nur erhalten bleiben, sondern es kommen durch eine größere Zahl internationaler Ausgrabungen, auch immer wieder neue Eindeckungen hinzu. Wie schafft das arme Land den Erhalt seines kulturellen Erbes? Welche Rolle spielt der Tourismus? Wie hilft die internationale Gemeinschaft?

Kostenlose Veranstaltung

Anbieter
Institut für Kirche und Gesellschaft
Nummer
222726
Datum / Uhrzeit
23.06.2022 19.30 Uhr bis
23.06.2022 22.00 Uhr
Ort
Ev. Gemeindezentrum Buer
Kosten
0,00 €
Ansprechperson
Pietsch, Ulrike
Telefon
02304/755-325
 
Anmeldung